PARC CHATEAU MADAME DE GRAFFIGNY

Park und Garten Um Villers-lès-Nancy

imgcarousel-name-mising
imgcarousel-name-mising
imgcarousel-name-mising
imgcarousel-name-mising
  • Ursprünglich ging es um kleine Dorfhäuser, die von Dominique Constant, dem Koch der Herzogin Lothringens und dem Vater von Raymond Constant, Maler der Kirchen von Nancy, gekauft und zusammengebaut wurden. Die Familie Collonet, die verwandt mit der Familie Callot war, besaß auch das Grundstück.
    Gegen 1712 war François Huguet de Graffigny der Baumeister vom Schloss und vom Park, dessen berühmte Agronom Charles-Alexandre Mathieu gepflegt hat. Danach hat der Finanzberater Elie den Park weitergestaltet.
    Das Schloss wurde 1865 umgestaltet.
    Heutzutage wird das Ensemble von der Stadt Villers-les-Nancy geleitet. Das Schloss beherbergt Veranstaltungen, Salons, Treffen, Sonderausstellungen.
    Im Park sind mehrere Baumsorten zu sehen: eine Zeder aus Libanon, ein Mammutbaum, ein Ginkobaum"Biloba", ein Mispelbaum,und ein Polowniabaum.
    Großartige Kunstwerke gehören auch dazu, unter anderem der berühmte Riese vom Bildhauer Jean-No.
  • Tarife
  • Kostenfrei
Öffnungen
  • ab 1. November 2019
    bis zum 28. Februar 2020
  • Montag
    08:30 - 18:30
  • Dienstag
    08:30 - 18:30
  • Mittwoch
    08:30 - 18:30
  • Donnerstag
    08:30 - 18:30
  • Freitag
    08:30 - 18:30
  • Samstag
    08:30 - 18:30
  • Sonntag
    08:30 - 18:30
Unsere Vorschläge