img-name-mising

RÉSIDENCE D'AUTEUR - DOMINIQUE CELIS

Konferenz, Literatur Um Nancy
  • Dominique Celis wurde als Tochter einer ruandischen Mutter und eines belgischen Vaters in Burundi geboren. Nach einer Kindheit in Ruanda und einer Jugend in Kongo-Kinshasa verbrachte sie zwanzig Jahre in Belgien. Sie ist Agrégée in Philosophie und lebt seit zehn Jahren in Ruanda. Ihr erster Roman, Ainsi pleurent nos hommes, erschien im Herbst 2022 bei Editions Philippe Rey.

    Die für die breite Öffentlichkeit zugängliche Doku/Debatte wird im Ciné-Club de Saurupt in Anwesenheit der Autorin...
    Dominique Celis wurde als Tochter einer ruandischen Mutter und eines belgischen Vaters in Burundi geboren. Nach einer Kindheit in Ruanda und einer Jugend in Kongo-Kinshasa verbrachte sie zwanzig Jahre in Belgien. Sie ist Agrégée in Philosophie und lebt seit zehn Jahren in Ruanda. Ihr erster Roman, Ainsi pleurent nos hommes, erschien im Herbst 2022 bei Editions Philippe Rey.

    Die für die breite Öffentlichkeit zugängliche Doku/Debatte wird im Ciné-Club de Saurupt in Anwesenheit der Autorin Dominique Celis und des Regisseurs Bernard Bellefroid veranstaltet. Das Crous Lorraine wird den Dokumentarfilm "Une des mille collines" (Einer der tausend Hügel) ausstrahlen. Im Anschluss an die Vorführung ist ein Austausch zum Thema "Blickwechsel auf das Zusammenleben in Ruanda" mit der Autorin und dem Regisseur vorgesehen.
Zeitplan
Zeitplan
  • der 13. März 2024 Um 20:00
Schließen