Ein Zwischenstopp in Nancy auf der Boucle de la Moselle

boucle-de-la-moselleliverdunbords-de-leau-regine-datin-2.jpg
©Regine Datin

Mehrere Radrouten führen durch den Großraum Nancy, darunter der Radwanderweg V50 oder auch die Boucle de la Moselle (Moselschleife). Nehmen Sie sich auf Ihrer Tour ein paar Tage Zeit, um Nancy und Umgebung kennenzulernen.

Boucle de la Moselle

85 Kilometer ufernaher Radfahrspaß rund um die drei Städte Nancy, Liverdun und Toul. Die Strecke ist für jedermann geeignet, leicht zu fahren und ideal für Kurzurlaube. Sie radeln durch Dörfer und Städte und genießen eine Vielzahl von Aktivitäten und Besichtigungen entlang der Strecke, mit Welterbe und lokalem Lothringer Kulturgut.

Nehmen Sie sich auf dieser von bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten geprägten Route die Zeit für einen Zwischenstopp in Nancy. Begeben Sie sich, am Ende eines ausgefüllten Radfahrtages, in eine der Unterkünfte mit dem Gütesiegel Accueil Vélo (Radfahrer willkommen), die speziell für Radfahrer ausgestattet sind. Sie garantieren hochwertige, fahrradfreundliche Dienstleistungen.

 

Wenn Sie in der Hauptstadt der Herzöge von Lothringen übernachten und Ihr Programm für den nächsten Tag planen möchten, nutzen Sie den Stadtführer Nancy City Guide. Er wird Ihnen beim weiteren Entdecken der Stadt eine große Hilfe sein und ist beim Kauf eines Nancy City Pass kostenlos.

Ein kulinarischer und kultureller Spaziergang

Erkunden Sie Nancy am besten zu Fuß, denn so können Sie die Atmosphäre in der Stadt in vollen Zügen genießen. Unser Vorschlag wäre, den Vormittag mit der Erkundung des UNESCO-Weltkulturerbes und den Nachmittag im Zeichen des Art nouveau, des französischen Jugendstils zu verbringen, mit zwei Programmen zur Auswahl.

 

Vormittags:
Nach einem guten Frühstück begeben Sie sich zum Tourismusbüro an der Place Stanislas, wo Sie die neuen Multimedia-Audioführer erhalten, mit denen Sie die Altstadt in Ihrem eigenen Rhythmus erkunden können. Entdecken Sie an 25 Standorten die Schmuckstücke des Kulturerbes von Nancy, vom Stadttor Porte de la Citadelle bis zum Stadttor Porte Saint-Nicolas.

Oder Sie steigen gegen 11.00 Uhr in den kleinen Touristenzug, um die Ville Vieille, das historische Viertel der Hauptstadt der Herzöge von Lothringen und die Geschichte der Stadt im Laufe der Jahrhunderte zu entdecken.

 

Nachmittags:
Entdecken Sie das Stadtzentrum von Nancy mit dem audiogeführten Rundgang „Art nouveau im Geschäftszentrum“ und kehren anschließend in die Brasserie L‘Excelsior mit ihrem prächtigen Jugendstildekor zu einem Imbiss ein. Sobald Sie über die Schwelle treten, fällt Ihr Blick unweigerlich auf die kunstvoll gearbeiteten herrlichen Pflanzen- und Blumenmotive im Hauptraum. Lassen Sie sich auf keinen Fall eine der süßen Spezialitäten der Marke Nancy Passions Sucrées entgehen.

Sie haben auch die Möglichkeit, die symbolträchtige Villa Majorelle, das Juwel der Jugendstil-Architektur von Nancy zu besichtigen, eine wahre Hymne an die Natur. Danach bietet sich ein Besuch im Museum der Schule von Nancy an. Dieses Museum ist ein unbedingtes Muss – es ist vollständig dem Art nouveau, dem französischen Jugendstil gewidmet. Beenden Sie den Tag mit einem Spaziergang und viel frischer Luft im Park Sainte-Marie mit seinen bemerkenswerten Bäumen, in der Nähe des zukünftigen Thermalbadkomplexes Nancy Thermal.

 

Wenn Sie die Natur bevorzugen, radeln Sie zum botanischen Garten Jean-Marie Pelt, wo mehr als 12 000 Pflanzenarten im Park und in den tropischen Gewächshäusern auf Sie warten! Im Sommer ist das Schloss Fléville mit seinem mittelalterlichen Bergfried und seiner Renaissancefassade oder das Schloss Montaigu mit seiner archäologischen Sammlung, das mit dem Fahrrad entlang des Kanals erreichbar ist, einen Besuch wert.

 

Nach einem köstlichen Essen in einem der zahlreichen Restaurants der Stadt, und um den Abend stilvoll ausklingen zu lassen, besuchen Sie die Ton- und Lichtschau auf der Place Stanislas. Lassen Sie sich von ihr, von Mitte Juni bis Mitte September, in eine außergewöhnliche Welt entführen.

Nos suggestions