© Regine Datin

DAUM

Daum und Nancy sind zwei unzertrennliche Namen, die fest mit der Blütezeit einer der größten Kristallglasfabriken Frankreichs verbunden sind. Ende des 19. Jh. gegründet, ist DAUM ursprünglich in engem Kontakt mit der Bewegung der Schule von Nancy. Langlebigkeit und Kreativität sind die Merkmale dieses Unternehmens, dessen Produktion sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln konnte, insbesondere mit dem Übergang zur Kristallpaste. Daum ist in aller Welt bekannt.

Die Daum-Kollektion im Museum der Schönen Künste in Nancy: unvergleichlich!

Die Daum-Kollektion im Museum für Schöne Künste in Nancy zählt über 600 Exponate. Kein anderes Museum in Frankreich oder auf der Welt ist im Besitz von so vielen Werken. Die im Kellergeschoß des Museums untergebrachte Kollektion weist eine unglaubliche ästhetische und historische Qualität auf und illustriert die Geschichte der Manufaktur anhand ihrer Produktion von ihren Anfängen in den Jahren 1880 bis zu den Werken der 1990er Jahre. Eine atemberaubende, ästhetische Reise durch die Zeit!

 

Die Daum-Manufaktur in Nancy

Seit mehr als 120 Jahren produziert Daum traumhafte Glasarbeiten, initiiert Trends, erfindet neue Techniken und entwickelt sich kontinuierlich weiter. 1892 gründete Auguste Daum die Kunstabteilung, die er seinem jüngeren Bruder Antonin anvertraute. Die Fabrik entwickelt sich in Symbiose mit der Familie Daum: Art déco, weißes Kristall (großer Klassiker auf den Hochzeitslisten zwischen 1950-1970). Und schließlich diese geniale Zusammenarbeit mit Künstlern wie Salvador Dali und Hilton McConnico, aus der ab 1980 bis in unsere heutige Zeit hochwertige Design- und dekorative Kunstobjekte hervorgehen.

Daum aktuell

Daum arbeitet heute mit den berühmtesten Künstlern und Designern, um außergewöhnliche Stücke zu schaffen, die nur in sehr kleinen Serien hergestellt und in die ganze Welt verschickt werden! Die ursprünglichen Räume der Kristallfabrik im Zentrum von Nancy dienen heute einem Designerteam, das Prototypen entwirft und testet. In der Werkstatt werden die seltensten Stücke produziert. Die Öfen sind permanent in Betrieb und verbreiten einen angenehmen Wachsgeruch (die Manufaktur arbeitet nach dem Wachsausschmelzverfahren).

Verkaufsstellen von Daum-Glas

Die Boutique auf der Place Stanislas verkauft einzigartige Stücke, aber auch Vasen, kleine Zierobjekte oder Schmuck. Dort finden Sie die komplette aktuelle Kollektion.

Im einzigen Fabrikverkauf von Daum im Erdgeschoss der Kristallfabrik (nehmen Sie die Straßenbahn und steigen an der Haltestelle Cristalleries aus) findet man Objekte von Auslaufserien oder mit ganz kleinen Fehlern (meist nur von Fachleuten festzustellen) zu interessanten Preisen.

Im Zentrum für Glaskunst in Vannes-le-Châtel, 40 km von Nancy entfernt in Richtung Toul, produziert die Daumfabrik serienmäßig Tischservices und Schmuck.